Unsere Katzen

Bei Fragen zu unseren Katzen wenden Sie sich bitte telefonisch an uns,

da die Beantwortung per email zuviel Zeit beansprucht.

Bitte nutzen Sie auch den Anrufbeantworter, unser Team ruft zurück!


Es warten zurzeit 67 Katzen auf ein neues Zuhause! Da wir hier nicht jede Katze einzeln zeigen können, gibt es nur eine Bildergalerie.

Einige Katzen, die schon länger auf ein Zuhause warten, stellen wir jedoch gern extra vor.


Michi


 

Kater Michi kam als Fundkatze ins Tierheim mit einem sehr dicken Bauch. Nach gründlicher Untersuchung, wurde ein dicker Haarballen in Michis Bauch festgestellt, den er nicht alleine wieder los wird. Michi wird mit Malzpaste unterstützt und es wird von Tag zu Tag besser. Diese Behandlung muß auch nach der Vermittlung fortgeführt werden. 

Michi braucht ein Zuhause mit Freigang. Der verschmuste Kater wird allerdings gern verwöhnt und hat seinen eigenen Kopf. Michi ist ca. 2018 geboren 

Stevie


Stevie ist eine Fundkatze.

Stevie ist zu 80% blind (sieht nur Umrisse) und hört auch nur noch zu 10%. Draußen wäre Stevie orientierungslos, daher nur als Wohnungskatze zu vermitteln. Stevie ist total verschmust und sehr verfressen. Er unterhält sich sehr gern mit den Menschen. Reine Wohnungskatzen vermitteln wir nur zu zweit oder es ist schon eine Katze vorhanden. 

Helga


Helga ist eine eher scheue Katze, die noch viel Zeit braucht um richtig zutraulich zu werden.

Sie ist Freigänger und benötigt diesen auch wieder in ihrem neuen Zuhause. Helga ist ca. 2017 geboren und ist bereits Mama gewesen. Nun ist sie kastriert und würde sich über ein schönes neues Zuhause freuen.



AKTION Hofkatze

 

Im Tierheim Tensbüttel sind nicht nur Schmusetiger untergekommen. Hier gibt es auch echte Wildfänge und Katzen, die lieber weitestgehend autark draußen leben. Für diese Samtpfoten suchen wir ein Zuhause mit Freigang, bzw. Anbindung an ein Haus. Die Tiere sollen einen wetterfesten Unterschlupf haben, gefüttert, gesundheitlich versorgt (Wurmkur, Flohprophylaxe, Impfungen) und bei Krankheit oder Verletzung tierärztlich behandelt werden.

Sollten Sie auf dem Land wohnen oder gar einen Hof/Resthof haben, dann melden Sie sich gerne und geben Sie einer oder mehreren von diesen freiheitsliebenden Fellnasen ein Zuhause. Selbstverständlich sind alle Kandidaten für die "Aktion Hofkatze" kastriert.