Wir über uns

 

Was hat der Tierschutzverein sich zum Ziel gesetzt?

 

Vorrangiges Ziel ist immer der Tierschutz. Um diesen leisten zu können, gibt es vom Tierschutzverein aus folgende Einrichtungen und Maßnahmen:

Im Dellbrückweg 10 in Tensbüttel-Röst befindet sich das Tierheim. Hier werden insbesondere Katzen und Hunde, aber auch andere Kleintiere aufgenommen. Die Tiere können nur unter der Nummer des Tierheimes (04835 / 87 25) gemeldet werden. Es läuft ein Anrufbeantworter, der mehrmals täglich abgehört wird.

 

Im Verein gibt es mehrere Tierschutzberater/- innen, die sich bei Meldung einer Tieres um die Klärung des Problems kümmern.

  

Bei den Tierschutzfällen sind unterschiedliche Vorgehensweisen notwendig:

Bei Fundtieren sollen / müssen die Finder zuerst das zuständige Ordnungsamt bzw. am Wochenende die Polizei telefonisch informieren. Beim Ordnungsamt muss nachgefragt werden, ob dieses die Kosten für das Tier bei Abgabe im Tierheim übernimmt. In diesem Zusammenhang möchten wir erwähnen, dass uns immer wieder Anrufe wildlebender Tiere betreffend erreichen. Der Tierschutzverein kann diese Tiere nicht aufnehmen, da diese nicht weiter vermittelbar sind. Eine große Bitte daher: Füttern Sie diese Tiere nicht an – in diesem Moment geht die Verantwortung für das Tier rechtlich auf Sie über!

 

Bei Tierquälerei rufen Sie bitte beim Tierschutzverein an. Der Tierschutzberater erhält Ihre Meldung und informiert daraufhin den Amtsveterinär sowie im Bedarfsfall die zuständige Polizeibehörde. Sollte es notwendig sein, nimmt der Tierschutzberater auch polizeiliche Begleitung beim Aufsuchen der gemeldeten Adresse in Anspruch. Im Bedarfsfall wird dann das Tier im Tierheim untergebracht.

 

Handelt es sich um ein Abgabetier (z.B. wenn Sie ihr Tier wegen Krankheit nicht mehr zu Hause behalten können), so rufen Sie bitte vor der Abgabe im Tierheim an, um einen Termin zu vereinbaren.

 

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Der Tierschutzverein Dithmarschen e.V. bietet allen öffentlichen Institutionen im Raum Dithmarschen seine Zusammenarbeit an.

 

Jedoch legt der Tierschutzverein Wert auf die Feststellung, eine eigenständige Institution zu sein. Wir arbeiten mit verschiedenen Vereinen, die beim Deutschen Tierschutzbund e.V. Mitglied sind zusammen!

 

Nicht jedoch mit der Tierpension O.Wagner in Hochdonn (Auszug aus der Dithmarscher Rundschau:“Sicher, gebe ich hin und wieder einem Hund ein Beruhigungsmittel, wenn er beiße oder sich mit der Gruppe nicht vertrage.“)

Von solchen Vorgehensweisen distanzieren wir uns!!!

 

Auch lehnen wir eine Zusammenarbeit mit der UNA-Tierrettung ab.

 

Der Vorstand