Anhänger vom Auto-Shop 100 aus Heide!

 

 

Inhaber Hans-Jürgen Stamm vom Auto-Shop 100 aus Heide hat dem Tierschutzverein für den Auf- und Abbau der Punschbude auf der Heider Weihnachtswelt, einen Anhänger zur Verfügung gestellt. Dies war uns eine riesengroße Hilfe und hat den Auf- und Abbau sehr erleichtert!

 

Vielen DANK sagt das Punschbuden-Team des Tierschutzvereins!


Toller Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt

in Brunsbüttel!

 

Kirsten Kowitz und Marlies & Vera Kümpel haben auf dem
Weihnachtsmarkt in Brunsbüttel am 14. und 15. Dezember 2019 Stricksachen, selbstgemachte Hundeleckerlies und vieles mehr verkauft.
Über diesen tollen Einsatz an den beiden Tagen auf dem Weihnachtsmarkt und die Arbeit der handgemachten Sachen freuen wir uns sehr. 
Es sind Einnahmen in Höhe von 500 € zusammengekommen die dem Tierheim Tensbüttel am 13. Jan. 2020 übergeben wurden. Vielen DANK dafür!

 

 

Weihnachtsgeschenke im Futterhaus!
Auch dieses Weihnachten haben wir im Futterhaus Meldorf Fotos von unseren Tieren an den Weihnachtsbaum aufgehängt und auf der Rückseite die Wünsche der Tiere vermerkt. So viele Kunden haben diese Wünsche erfüllt und wir haben eine große Auswahl an Geschenken abgeholt!

DANKE an das Futterhaus Meldorf für die Möglichkeit dieser Aktion und ein großes DANKESCHÖN allen Spendern.

Eine tolle Spenden vom

Lighthouse-Team Büsum

 

Das Hotel Lighthouse in Büsum hat in diesem Jahr einen Wunschbaum aufgestellt und für "Die Tafel", "Stiftung Mensch" und für den "Tierschutzverein Dithmarschen e.V." Geschenke und Geldspenden gesammelt. Viele Gäste, Büsumer und auch Mitarbeiter haben hier gerne unterstützt und gespendet. Das Tierheim hat viele schöne Geschenke und eine Geldspende in Höhe von 765,- Euro erhalten!

 

Vielen DANK an das LighthouseTeam für diesen tollen Einsatz und die Spende!

 

Das Tierheim Team


Am 8.12.2019 hat das Tierheim Tensbüttel zum zweiten Mal zu der  Aktion "Bescherung im Tierheim" eingeladen. 


Ein war ein toller Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, guter Stimmung und vielen Geschenken für die Tierheim Tiere. Geldspenden durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen, Flohmarktartikel, Spenden und der Sammeldosen in Höhe von 997,- Euro kamen an diesem Tag zusammen.

 

 

Wir danken allen Besuchern und Mitgliedern für diesen tollen, weihnachtlichen Nachmittag!

 

Das Tierheim Team


Wir haben eine Hundefalle (incl. Kamera + Batterie) von "Hund entlaufen - Schleswig Holstein" bekommen!


Svenja und Sascha vom Tierheim Tensbüttel warteten schon mit leuchtenden Augen und viel Vorfreude auf die Übergabe. Silke kam auch noch schnell vorbei und schwups war die Übergabe erledigt.

 

Das Team von "Hund entlaufen - Schleswig Holstein" Silke, Signe, Elke und Martin hat heute die Lebendfalle inklusive allem Equipment weiter an das Tierheim Tensbüttel gespendet, da sie sie hier gut aufgehoben wissen.

"Hund entlaufen Schleswig Holstein" ist eine Sparte des Tierschutz Vereins Dakota e.V., somit wurden auch alle rechtlichen Belange der Spendenweitergabe einer gespendeten Sache erfüllt, da beide Vereine Dakota e.V. wie auch Tierheim Tensbüttel gemeinnützig anerkannt sind.

 

Das Team "Hund entlaufen Schleswig Holstein" wird in den Anfängen dem Tierheim natürlich noch beratend zur Seite stehen, wenn eine arme Seele eingefangen werden muss. Jedoch nur noch im Hintergrund.

Wir sind wirklich froh, eine so tolle Falle bekommen zu haben. Es war ein toller Nachmittag mit liebenswerten Menschen, die auch für uns immer so manches offene Ohr haben, wenn wir Hilfe benötigen.

Vielen DANK für diese große Spende!


Für unsere Frettchen nur das Beste!

Dank der tollen Unterstützung der Firma Frettchen4You (www.frettchen4you.de) werden unsere Frettchen im Tierheim artgerecht gefüttert und gepflegt. Wir hoffen natürlich weiterhin auf einen guten Platz für diese kleinen quirligen Tiere, aber bis dahin sind sie gut versorgt.

 

Vielen Dank für die großartige Unterstützung unserer Frettchen!

 

 


Ein Geburtstagsgeschenk!

Herr Hans-Jürgen Dethlefs aus Büsum hatte Geburtstag und hat sich, statt vieler Blumen und Geschenke, von seinen Freunden Geld für das Tierheim Tensbüttel gewünscht.

Bei dieser tollen Aktion sind 700 Euro zusammengekommen!

 

Ein riesen DANKESCHÖN an Herrn Dethlefs und seine vielen Freunde!

 

 


Spende der KARIN VON GRUMME-DOUGLAS STIFTUNG

 

Wieder einmal haben wir eine tolle Futterspende der Premmiummarke "Pfotentafel" von der KARIN VON GRUMME-DOUGLAS STIFTUNG entgegen genommen. 

 

 

 

Wir bedanken uns für die wiederkehrenden Spenden!


Bunte Vorhabenwoche

 

Eider-Nordsee-Schule startet mit Projekten ins Schuljahr

Ende des Schuljahres 2018/19 wurde gemeinsam mit den Klassen und Klassenleitungen, aber auch mithilfe einiger Eltern, der Start in das nächste Schuljahr geplant. Es sollte mit einer Vorhabenwoche starten. Das Motto hieß Engagement.

Es wurde von Schülerinnen und Schülern mit Begeisterung angenommen. Es sprudelte nur so Ideen. Es kamen viele verschiedene und tolle Projekte für die Woche zusammen, wie  "Wir engagieren uns für unsere Nationalparkschule", "Tiere in Not", "Gemeinsam Klasse sein", "Deutschland - andere Länder und andere Sprachen", "Wohlfühlbeet für unsere Bienen", "Lass dir dein Plastik schmecken oder tu etwas dagegen". "Gesundes Frühstück" und "Vier Tage - vier Länder". Es wurde ein Theaterstück, ein Sketch, Tänze vom Talentprofil Darstellen und Gestalten und der DaZ-Klasse einstudiert. Aber auch für den Wesselburener Weihnachtsbasar wurde schon einiges für den Klassenverkauf produziert. So dürfen sich Besucher im November beispielsweise auf selbst gebaute Vogelhäuser und Strohtiere freuen.

Einige Klassen nutzten die Woche auch für Klassenausflüge und informierten sich bei Betrieben zu ihren Themen - teilweise selbst organisiert von den Schülern. Bei den eingeschulten Fünftklässlern stand das Kennenlernen und Methodentraining im Vordergrund. Freitags wurden die Türen an beiden Standorten geöffnet und Schülerinnen und Schüler präsentierten mit Stolz, was sie in der Woche einstudiert, produziert und erarbeitet hatten. Auch einige Eltern und die Viertklässler nahmen die Einladung an, kamen vorbei und schauten es sich an. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Es wurden alkoholfreie Cocktails, Crêpes und ein gesundes Frühstück verkauft. Während der gesamten Woche war zu beobachten, dass die Schüler nicht nur ihre Kompetenzen weiterentwickelten und ausbauten, sondern auch neue Kompetenzen oder Talente entdeckten, aber auch die Klasse als Gemeinschaft schnell und eng zusammenrückte. 
Text: Marlene Petersen


Tolle Spendenübergabe nach dem Sommerfest 2019

 

Wie auch im letzten Jahr, hat die Firma Jannsen-Fleischwaren aus Meldorf auf unserem Sommerfest Würstchen zu Gunsten des Tierheims verkauft. Eine Rekordsumme von 1000 Euro sind zusammengekommen. Diese Summe wurde von Heike Axer der LVM Versicherung aus Büsum nochmal mit 200 Euro aufgerundet!

 

Eine super tolle Unterstützung über die wir uns sehr freuen. Vielen DANK hierfür!!!

 

Foto: v.l. Arnold Gutzmann, Katja Jannsen mit Hannes, Heike Axer mit Paula und Ralf Klink


Spende vom Jugendzentrum Alberdorf

 

Das Jugendzentrum Albersdorf sammelte wieder einmal Pfandflaschen, die am Ende des Schuljahres dem Tierheim gespendet wurden. Es kamen 130 Euro zusammen, die Katja Schillalies gern entgegennahm.

 

Das Jugendzentrum freut sich immer wieder, wenn sie uns unterstützen können.


Vielen DANK hierfür!!!!


Hitzetipps für Ihren Liebling

 

Bei sommerlichen Temperaturen leiden Fellnasen besonders, da sie anders als Menschen nur an wenigen Körperstellen schwitzen können. Auch unterschätzen selbst Tierliebhaber immer wieder das enorme Risiko, ihren Hund "kurz" im Auto zu lassen. Mit oft schlimmen Folgen. Lassen Sie im Sommer bitte NIE ihren Liebling alleine im Auto. Auch nicht kurz und bei geöffnetem Fenster. Schnell wird man aufgehalten und ihr Hund leidet, bekommt einen Hitzschlag und stirbt möglicherweise sogar an den Folgen. Sehen Sie auch nicht weg, wenn Sie ein Tier alleine im Auto sehen. Suchen Sie den Besitzer und handeln Sie sehr schnell: Rufen Sie die 110 an und sorgen Sie für die rasche Befreiung des Tieres. Autofahrten ohne Klimaanlagen verlegen Sie bitte in die kühleren Morgen- und Abendstunden. Vorsicht mit Zugluft!

Spaziergänge sollten bei starker Hitze je nach Kondition kürzer ausfallen und in die kühleren Stunden des Tages verlegt werden. Viele Vierbeiner nutzen gerne die erfrischende Abkühlung in einem Gewässer oder einem Hundepool. Die Dithmarscher Gräben sind für ein Bad allerdings wegen der Verschmutzung durch die intensive Landwirtschaft oft einhergehend mit Algenbefall  tabu!

Auch Pflicht für Hundeeltern: Haben Sie immer ausreichend Wasser für Ihre Fellnase dabei und bieten Sie dies regelmäßig an. Als leckere Abkühlung können Tiefkühl-Möhrenstücke oder gefrorener Quark angeboten werden.

 

Weitere nützliche Hitzetipps für Hund, Katz und Maus vom Deutschen Tierschutzbund finden Sie hier:

 

https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/heimtiere/tiere-und-hitze/


Spende der KARIN VON GRUMME-DOUGLAS STIFTUNG

 

Wieder einmal haben wir eine tolle Futterspende der KARIN VON GRUMME-DOUGLAS STIFTUNG entgegen genommen. 

 

Wir bedanken uns für die wiederkehrenden Spenden!


Sozialer Tag am 19.06.2019 im Tierheim Tensbüttel!

 

Janina und Lars haben ihren sozialen Tag in unserem Tierheim abgeleistet. Ein tolle Unterstützung hatten wir somit und fleißige Helfer. 

 

Der Tierschutz sagt DANKE an die beiden Schüler Janina und Lars


Sach- und Futterspende der Firma tiierisch.de GmbH

 

Letzte Woche haben wir eine tolle Spende  von der Firma tiierisch.de GmbH erhalten. 

 

Der Tierschutzverein bedankt sich für diese großzügige Spende, die wir sehr gut gebrauchen können!


Futterspende der Firma DAS FUTTERHAUS aus Meldorf

 

Wieder einmal gab es eine tolle Futterspende aus dem Futterhaus in Meldorf. Wir freuen uns immer wieder über die tolle Unterstützung der Meldorfer Firma.

 

Der Tierschutzverein bedankt sich ganz herzlich für diese großzügigen Spenden!


Spendenübergabe Firma Seupke GmbH

 

Am 17.05.2019 besuchte Herr Peter Böge, Inhaber des in  Albersdorf ansässigen Garten- und Tierfuttermarktes (Firma Seupke GmbH), das Tierheim und brachte ein Überraschungsgeschenk mit: er überreichte dem anwesenden ehrenamtlichen Tierheimleiter, Ralf Klink, einen Scheck über 1.000 Euro. Ohne besonderen Anlass, „nur mal so“. Die Tierschützer in Tensbüttel freuen sich sehr, jede Finanzspritze ist willkommen.

Zurzeit werden in den Katzenzimmern „Schleusen“ aus Gitter gebaut, die verhindern sollen, dass, wenn man die Zimmer betritt, vor allem mit Futter, die vierbeinigen Bewohner den Besucher allzu stürmisch begrüßen oder gar in den Flur entwischen. Es gibt 9 Katzenzimmer und somit müssen 9 Schleusen gebaut und finanziert werden. Da kommt der unerwartete Scheck von Herr Böge gerade richtig.

 

Der Tierschutzverein bedankt sich herzlich bei Herrn Böge, einmal für das Geld, aber vor allem für seine tatkräftige Tierliebe.

Text: Rosemarie van Wyk                                       von links nach rechts: Arnold Gutzmann, Ralf Klink mit Nala, Peter Böge und Katja Schillalies mit Janne

 


Albersdorfer Schüler spenden

für den Tierschutz 

 

Tensbüttel, den 02.05.2019 - Die Schülervertretung der Gemeinschaftsschule Albersdorf übergab Anfang Mai dem Tierschutzverein Dithmarschen e.V. eine großzügige Spende. 

 

Die Lehrkräfte und Schüler der Gemeinschaftsschule Albersdorf hatten im März diesen Jahres einen Frühlingsbasar organisiert. Bei dem Verkauf allerlei schöner und nützlicher Dinge kam eine stattliche Summe zusammen. „Wir haben die eine Hälfte auf die Klassenkassen verteilt und wir Schüler beschlossen, die andere für den Tierschutz zu spenden.“, erzählte die Schülersprecherin Ella Jungheinrich stellvertretend für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Der Vorstand des Tierschutzvereins nahm den Check in Höhe von 1122,- Euro dankend entgegen. „Wir freuen uns immer ganz besonders, wenn  junge Leute sich für den Tierschutz einsetzen“, lobte Arnold Gutzmann, Vorstandsmitglied des Tierschutzvereins Dithmarschen e.V. 

 

Text: Heike Weigt                   Foto: Katja Schillalies 

Von links nach rechts: Arnold Gutzmann, Ralf Klink (Vorstand Tierschutzverein Dithmarschen e.V.), SV-Lehrkraft Birte Eisenschmidt, Niklaas Müller, Ella Jungheinrich und Martin Bormann (SV Gemeinschaftsschule Albersdorf) Anya Yurtsever (Tierschutzverein Dithmarschen e.V.) 


Helfen macht glücklich! 

 

Anderen helfen, sich für Menschen, Tiere und Umwelt einsetzen – das kann richtig glücklich machen. Wer das verstanden hat, ist eindeutig auf dem richtigen Weg. 

 

In einer Welt, in der Spaß, Profit und Konsum für viele an erster Stelle stehen, fallen Menschen, die sich ehrenamtlich für etwas einsetzen, besonders positiv auf. Umso mehr, wenn sie noch ganz jung sind, wie Summer (12) und Leonie (11). Während etliche ihrer Altersgenossen oft nichts mit ihrer Zeit anzufangen wissen und gelangweilt vor dem Fernseher rumdümpeln oder an PC und X-Box daddeln, packen die zwei jungen Damen tatkräftig im Tierheim Tensbüttel mit an. Die tierlieben Freundinnen helfen bei der Fütterung der Katzen, begleiten Hundespaziergänge und verteilen bei allem reichlich Streicheleinheiten. „Die beiden sind unsere jüngsten Mitglieder und ganz besonders engagiert und aktiv“, verrät Sascha Spelthuys, erster stellvertretender Vorsitzender des Tierschutzvereins Dithmarschen e. V. mit Stolz in der Stimme. Natürlich gibt es nicht nur schöne Erlebnisse und nachdenkliche Momente bleiben nicht aus. „Dann hat man aber immer jemanden zum reden“, sagt Summer. Denn den beiden jungen Tierschützerinnen steht stets eine Mitarbeiterin des Tierheims helfend und beratend zur Seite. Und so geht es nach ihrer „Schicht“ in der Regel leicht geschafft aber glücklich nach Hause.  

 

Text: Heike Weigt       Fotos: Tamina Klose 


Schnuppertage im Tierschutz

 

Wie ist das eigentlich, sich mal nicht nur um seine eigenen Belange zu kümmern? Aus der persönlichen Komfortzone herauszutreten und sich für andere einzusetzen. Das erfuhren einige Schülerinnen und Schüler des BBZ Dithmarschen zurzeit im Tierheim Tensbüttel.

 

Tensbüttel, 17.04.2019 – Im Rahmen eines Schulprojekts befassen sich die Schülerinnen und Schüler der elften Jahrgangsstufe des BerufsBildungsZentrums Dithmarschen in Heide derzeit mit dem Thema Helfen und Ehrenamt im Tierschutz. Mehrere Kleingruppen besuchten mehrmals das Tierheim in Tensbüttel und informierten sich über die Arbeit des Tierschutzvereins Dithmarschen e.V.. Anschließend ging es dann daran praktisch tätig zu werden: Die jungen Erwachsenen führten Hunde aus und beschäftigten sich mit den Katzen. Dabei erfuhren sie viel über die einzelnen Schicksale der Fellnasen.

 

Eine wichtige Erfahrung für die Heranwachsenden. „Ich hätte nicht gedacht, dass helfen so viel Freude bereitet“, erzählt Vanessa während sie liebevoll Hündin Holly streichelt. Ihre Freundin Christina ergänzt, dass es auch einfach toll sei mal raus zu kommen und ganz anderen Menschen zu begegnen. Für viele sicher ein wichtiger Aspekt im Ehrenamt. Und Marie-Isabell fügt strahlend hinzu: „Es ist ein sehr befriedigendes Gefühl etwas Gutes zu tun. Das macht richtig glücklich!“

 

Einige Schülerinnen überraschten die Mitarbeiter des Tierheims sogar mit eine Spende von über 250 Euro, die sie durch eigene Aktionen gesammelt hatten. Ralf Klink, Vorsitzender des Tierschutzvereins Dithmarschen e. V., nahm den Betrag freudig entgegen und bedankte sich bei den jungen Helferinnen. „Ein tolles Schulprojekt, dass bei dem ein oder anderen hoffentlich noch länger nachwirkt. Wir können im Tierschutz immer helfende Hände gebrauchen!“

 

Text und Foto: Heike Weigt

Foto (von links nach rechts): Jaqueline , Julia, Tamina Klose (Auszubildende), Ralf Klink mit Sam, Emma /  unten : Lucy, Polina


 

 

Aktion Hofkatze

Im Tierheim Tensbüttel sind nicht nur Schmusetiger untergekommen. Hier gibt es auch echte Wildfänge und Katzen, die lieber weitestgehend autark draußen leben. Für diese Samtpfoten suchen wir ein Zuhause mit Freigang, bzw. Anbindung an ein Haus. Die Tiere sollen einen wetterfesten Unterschlupf haben, gefüttert, gesundheitlich versorgt (Wurmkur, Flohprophylaxe, Impfungen) und bei Krankheit oder Verletzung tierärztlich behandelt werden.

Sollten Sie auf dem Land wohnen oder einen Hof/Resthof haben, dann melden Sie sich gerne und geben Sie einer oder mehreren von diesen freiheitsliebenden Fellnasen ein Zuhause. Selbstverständlich sind alle Kandidaten für die "Aktion Hofkatze" kastriert.


Aus einem Radiogewinn wird eine Spende für das Tierheim!

 

Vor einigen Wochen hat das Team vom Schröder Bauzentrum in Heide beim NDR Schleswig-Holstein 350 Euro für das Erraten sechs richtiger Songs gewonnen.  Dem Team war sehr schnell klar: "Das möchten wir spenden!" 

 

Heute durfte neben Ralf Klink und Arnold Gutzmann auch Hündin Blondie das Team vom Baumarkt kennenlernen. 

 

Dabei haben sie über viele schöne Erlebnisse, große Herausforderungen und die Wichtigkeit von Spenden gesprochen. 


Das Team hat die ehrenamtliche Arbeit der Tierheim-Mitarbeiter sehr gelobt und mit dieser Spende einen Teil der Versorgung unserer Tiere beigetragen. 

Vielen DANK für diese tolle Aktion und Spende!


dm startet erfolgreiche Spendenaktion für das Dithmarscher Tierheim

 

Wer am letzten Samstag bei dm in Heide einkaufen wollte wunderte sich nicht schlecht über den riesigen Kundenandrang. Nach kurzer Zeit muss eine weitere Kasse geöffnet werden.

 

Heide, 26.01.2019 – Der große Andrang bei Drogeriemarkt dm in Heide hält eine ganze Stunde an. Die junge Dame an der Kasse kommt kaum nach mit dem Kassieren. Dabei hält sie sich gut – denn sie ist eigentlich gar nicht vom Fach. Tanja Timm ist Vorstandsmitglied im Tierschutzverein Dithmarschen e.V. Ihre Kollegin Svenja Otte steht am Ende des Laufbands und packt gerade den Einkauf einer Kundin in Tüten ein. Sie erklärt das ungewohnte Bild: „Wir wurden von dm eingeladen, heute von 13 bis 14 Uhr zu kassieren. Der Clou dabei: Alle Einnahmen aus dieser Stunde gehen als Spende an den Tierschutzverein Dithmarschen!“

 

Der Kassensturz nach 60 Minuten bringt ein sensationelles Ergebnis: Sage und schreibe 3.800,- Euro sind für den Tierschutz zusammengekommen und wurden vom Drogeriemarkt sogar noch auf 4.000,- Euro aufgestockt. „Wir sind begeistert und danken den Mitarbeiterinnen und dem Konzern und den Kunden von dm ganz herzlich!“ freut sich Ralf Klink, Vorsitzender des Tierschutzvereins.

 

Zustande gekommen war die gelungene Aktion durch ein Projekt der Auszubildenden Sara-Kim Kramer. Sie hatte alle Aktivitäten von der Idee bis zur Durchführung professionell organisiert.


Punktesammeln bei zooplus!

 

Die Kunden der Firma zooplus (www.zooplus.de) haben einen Monat lang ihre Sammelpunkte für ihre Einkäufe dem Tierheim überlassen.  zooplus hat nach Ablauf dieser Zeit die gesammelten Punkte in eine Futterspende umgewandelt und es wurden 9 Paletten Futter ans Tierheim Tensbüttel geliefert!!!
Eine riesen Aktion und große Hilfe und Unterstützung für uns!   

 

Wir danken allen Punktespendern für diese Unterstützung!


Spendenaktion von Verena Krohn Kosmetik in Heide

 

Erneut wurde im Kosmetikstudio bei Verena Krohn in Heide vor Weihnachten für das Tierheim gesammelt. Ein bunter Tisch mit wundervoller Weihnachtsdeko wurde hierfür aufgestellt und die Kunden konnten sich für eine Spende etwas aussuchen! 

 

Tolle Idee und ein großes DANKE für diese Aktion


Weihnachtsgeschenke im Futterhaus!
Im Futterhaus Meldorf haben wir vor Weihnachten Fotos von unseren Tieren aufgehängt und auf der Rückseite die Wünsche der Tiere vermerkt. So viele Kunden haben diese Wünsche erfüllt. Mehrmals mußten wir Platz für neue Geschenke machen.

DANKE an das Futterhaus Meldorf für die Möglichkeit dieser Aktion und ein großes DANKESCHÖN allen Spendern.

Lucys Reise!!!

 

Lucy, eine mittelgroße Mischlingshündin aus Griechenland trauert. Frauchen ist verstorben und ihr Rudel (insgesamt 4 Hunde) wurde aufgelöst. Lucy war immer sehr schüchtern und ängstlich und nutzte somit die Chance zu entwischen. 3 Monate lang lebte sie im Raum Großenrade draußen, ließ keinen Menschen an sich ran. 

 

Ende September wurde Lucy als vermisst gemeldet und immer wieder auf der Nachbarkoppel gesichtet. Niemand konnte sie anlocken und einfangen. 

 

Ende November wurde dann das Tierheim Tensbüttel um Hilfe gebeten. Mit einer Hundefalle ausgestattet, sind die Helfer nun nach Großenrade um die Falle den dortigen Nachbarn zu übergeben. Sicherlich wird Lucy schnell in die Falle gehen, sie hat ja schließlich Hunger. Weit gefehlt..., denn Lucy ist "umgezogen" und wurde im Dorf von den Nachbarn gefüttert. Trotz Aufklärung der Helfer, wurde Lucy immer wieder gefüttert, so dass sie die Notwendigkeit in die Falle zu kommen nicht sah.

 

Insgesamt dreimal wurde die Falle umgestellt, da Lucy ihren Wirkungskreis immer wieder veränderte. Eine Kamera in der Falle zeigte jedoch, dass Lucy immer an die Falle kommt. Inzwischen kannte Lucy auch schon die Helfer und kam bis auf 2 Meter an sie heran. Jedoch war sie immer schnell genug, man konnte sie nie greifen. Von einer Sedierung im Futter hat das Team abgesehen, da es immer eine Gefahr für Hund und eventuell Mensch ist. Es kann zu Unfällen durch den sedierten Hund kommen, sie lief ja auch im Dorf und an der Straße. 

 

Kurz vor Weihnachten kamen freiwillige Helfer vom Tierheim zum Einsatz. Dieses Team gab nicht auf. Lucy muß gesichert werden. Inzwischen wurde Lucy in einem Hühnerauslauf gefüttert! Das Team wollte Lucy unbedingt vor Silvester sichern. Ein Seil wurde am Tor befestigt und und soweit es den Helfern möglich war, wurde im Auto sitzend auf Lucy gewartet. Am 30.12.2018 hat das Team den ganzen Tag im Wechsel auf Lucy gewartet. Sie kam... jedoch erst in der Nacht, wie die Kamera bestätigte. Silvestermorgen dann, im Auto sitzend, das Seil zugbereit in der Hand, hat Sascha auf Lucy gewartet. Sie kam... sie ging in den Auslauf... das Tor ging zu... Lucy war gesichert!

Eine riesen Erleichterung für das ganze Team! Endlich ist es geschafft!


Lucy ist jetzt im Tierheim Tensbüttel und es geht ihr gut. Sie nimmt langsam wieder zu, ist gesund und bekommt etwas Vertrauen zu den Menschen. Sie braucht aber eine liebevolle, ruhige Hand und wir hoffen sehr, dass sie bald ein neues Zuhause findet.

 

Vielen DANK an die Beteiligten, an die vielen Sichtungsmelder und freiwilligen Helfer!
Ein besonderes Dankeschön gilt Sascha und Svenja, Silke, Sabrina, Birte und Katja, Heike und Marion.
Ihr habt nie aufgegeben!!!